Izzy
von Christian Reber
Zippo
von Steffi

Ausbildung


Begleithunde

Die Ausbildung zum Begleithund ist noch immer der Einstieg in die Welt des Hundesports. Sie ist Voraussetzung für eine Teilnahme an Turnieren im Agility und im THS. Bei den Unterordnungsübungen die bei der Begleithundeprüfung verlangt werden muss der Hund z.B. auf das Hörzeichen Fuß seinem Hundeführer freudig, in allen Gangarten, Wendungen und in der Gruppe aufmerksam und dicht folgen. Er muss sich auf das Hörzeichen Sitz schnell und gerade setzten und auf das Hörzeichen Platz ebenso schnell und gerade hinlegen. Zudem wird auch das Verhalten außerhalb des Hundeplatzes und bei Hundebegegnungen, gegenüber Fahrradfahrern und Joggern geprüft. Die besseren Ergebnisse bei der Ausbildung zum Begleithund erzielt man wenn der Hund entsprechend motiviert wird und aus freien Stücken mitarbeitet. So entsteht mit der Zeit eine Partnerschaft durch gegenseitiges Vertrauen. Das Ziel des Trainings sollte mittelfristig das Bestehen der Begleithundeprüfung sein.

Wir empfehlen Ihnen vorab an einem Basiskurs teil zu nehmen.